Puffrunde

So die Dröhnung von gestern habe ich überstanden & mich gestern früh ins Bett gehauen. Einigermaßen durchgeschlafen & frisch in den Tag gestartet. Geplant waren heute zwei Einheiten zu machen. Eine gegen 9Uhr morgens & noch eine um 17Uhr. Vormittags ging ich für einen ruhigen Dauerlauf auf die Straße. Meine Puffrunde. Warum Puffrunde? Ja weil ich an nach 3km an einem Puff vorbei komme. Klingt lustig, ist aber völlig Tatsache. Der Dauerlauf lief echt super, kein Wunder wenn man den Tag zuvor faul im Bett gelegen hatJ Mit einem 4:30 min fühle ich mich sehr locker, die Beine rollten & die Atmung war nach langer Zeit wieder stabil. Atmung? Stabil! Hört sich an wie auf´ner Krankenhausserie. Es lief einfach mal wieder ganz gut. Und nach diversen Läufe in den vergangenen Tagen, wo es nicht so pralle war, da freut man sich über solche Dinge wieder. Und da macht das Laufen auch wieder Spaß. Ehrlich, glaubt mir eins. Nach dieser Saison musste ich erst wieder BOCK finden meine Laufschuhe zu schnüren. Aber die Lust ist zurück. „Nach einem Jahr Hunger – brauche ich wieder Futter“ Für heute Abend habe ich mir dann einen Tempodauerlauf /TDL aufs Programm getippt. Wieder rattenkalt geworden über den Tag. Ich also los zur Bahn. Dort auf der Finnebahn 3km eingelaufen & direkt mit dem TDL angefangen. Kein Flutlicht im großen Stadion. Mein Blick auf die weiße Leiste fixiert. Im Kopfhörer lief mein TDL-Ordner. Eine unglaubliche Mischung sage ich euch. Hangelte mich von 2km Block zum Nächsten. Rundenzeiten waren immer gleich. Alle 90sec passierte ich das Ziel. Puls kann ich nicht sagen, weil die Batterie meiner Pulsuhr gerade auf Reserve läuft. Licht einschalten geht gar nicht, Puls anzeigen geht gar nicht. Uhrzeit & Stoppuhr geht gerade noch so. Aber auch hier rollten die Beine sehr gut vorwärts. Kein Wunder, wenn man im Kopf „Gib dem Affen Zucker“ widerhallt. Konnte den TDL also gut runterspulen & lief dann im Anschluss noch 3 x 300m in 51sec. Ja, das war auch für mich recht unglaublich. Aber ich hatte drehenden Wind, müsst ihr wissen. Immer Rückenwind. Pause war so 90sec. 100m traben + etwas Pause auf der Stelle, das kann ich noch gut aus der Grundausbildung. Köstlicher Witz. Später dann auslaufen, knapp 2km & tschüss. Bin also gut zufrieden mit dem Tag heute. Hoffe, dass es so weiter geht. Morgen steht ein langer Lauf auf dem Plan. Mal schauen wie der so läuft. Leute ich wünsch euch wie immer was. Bleibt gesund. Zugesehen & Reingehauen

Liebste Grüße euer Maik

Training:

  • Vormittag: 10km Dauerlauf GA 1 auf der Straße / 4:30min/km
  • Nachmittag: 8km TDL GA 2 auf der Bahn / 3:45min/km + 3 x 300m in 51 sec

Veröffentlicht von maik wollherr

Zwischen Training und Therapie - Lauf mit mir eine Runde um den Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: