Tag II: Täglich grüßt das Murmeltier

Okay, Tag II meine lieben Freunde des Laufsports. Hier in Szklarska Poreba schneit es & it was very windy today. Also der Tagesablauf ist im Prinzip hier jeden Tag gleich. Täglich grüßt das Murmeltier. Noch mal zum Mitschreiben: Also 7:40Uhr aufstehen, weil um 8Uhr Frühstück. Das dauert in der Regel bis 8:30Uhr (kommt auf die Tagesform drauf an), dann noch mal die Beine hochlegen bis 10Uhr, denn dann steht das erste Training an. Maik grundsätzlich erst um 10:02Uhr fertig angezogen, weil Laptopsüchtig. Den Schlüssel unten an der Rezeption abgeben (für jemanden wie mich ist das eine sehr, sehr gute Einrichtung muss man wissen) & dann raus (ich muss kurz loswerden, dass Gülcan die dümmste Frau der Welt ist, danke) in die Kälte. Nach knapp 80min dann wieder am Hotel ankommen, Gymnastik im 2ten Stock machen & dann unter die Dusche. Die Klamotten vom Laufen irgendwie trocknen (Leute es sieht hier bei uns mal wieder aus wie sau und ich trage den meisten Teil dazu bei) & dann noch mal kurz chillen. Ich nehme ab 12:30Uhr dann meinen Stammplatz in der Lobby ein, weil Internetsüchtig. Um 13Uhr dann den anderen folgen, die in Richtung Essensaal losmarschieren und sich über mich amüsieren. 13Uhr dann also Objad (Mittag;)) Dauert immer so bis 13:30Uhr, natürlich wieder abhängig von der Tagesform jedes einzelnen, weil man ja geschlossen aufstehen will. Um 13:35Uhr dann ab ins Bett bis Uhrzeit unbekannt. Einfach mal ohne Wecker schlafen, dass nenne ich Luxus, Leute. Zwischendurch immer wieder mal wach werden, aber einfach umdrehen und weiter pennen. Meist versuche ich dann doch um 15:30Uhr mich irgendwie wach zu halten. Lappi an und weiter am neuen Album arbeiten. Um 16:45Uhr dann fertig machen zum zweiten Training. Im Hintergrund läuft KIM von Eminem, damit die Aggression noch mehr gesteigert wird. Um 17:02Uhr dann wieder zu spät angetanzt kommen, aber mit relativ guter Laune. Schlüssel wieder abgeben und wieder raus. Am Nachmittag dauert das Training zurzeit nicht länger als 75 Minuten. Abendessen gibt es um 18:45Uhr. Danach Freizeit, die ich damit verbringe euch von unserem Aufenthalt hier zu berichten. Seht, seht. So sieht der Tag also aus.
Kommen wir zum heutigen Training: Vormittags stand wieder ein langer Dauerlauf auf dem Plan, diesmal aber auf einer anderen Strecke, die ich im letzten Sommer hier gefunden habe. Weg vom Schuss, nicht durch die City durch & mehr Ruhe. Dafür geht der Hinweg fast immer leicht bergauf. Heißt für den Rückweg, dass man immer etwas schneller ist. Heute auch noch Rückenwind gehabt. Aber wir hatten Spaß durch den Schnee und konnten den Dauerlauf von gestern schon etwas ausbauen. Heute 80min unterwegs gewesen, die letzten 5Minuten mit jeweils 15sec Sprints und 1min Pause gefüllt bis zum Hotel. Dort wieder Gymnastik und das wars. Heute Nachmittag waren wir erst 30min einlaufen auf der Straße, dort wo wir gestern auch schon waren. Kaum Autos und recht gut beleuchtet. Ach ja noch zu gestern. Wir laufen über das Bahnhofsgelände, ich trete in eine unfassbar große Pfütze und fluche natürlich wieder. Davon angelockt, laufen zwei relativ große Hunde lautstark auf uns zu. Alle natürlich die Hosen voll, bis auf Marius. Der Kleinste der Gruppe läuft unbeirrt weiter & zeigt uns allen erst einmal, was für Schisser wir sind. Haben ihn danach von der Brücke geschubst. Nein Scherz. Ich habe ihm versprochen, ihn hier zu erwähnen. Bist du jetzt zufrieden. Also zurück zu heute. Nach dem Einlaufen, dann kurz Koordination und ein kleines Laufkraftprogramm. Abschließend leichte Berganläufe + Auslaufen. Morgen dann die erste große Tour durchs Gebirge. Hoffen wir mal, dass das Wetter einigermaßen wird. Abends machen wir dann frei, weil der Herr Jesus ja zum großen Geburtstag geladen hat. Daher weiß ich noch nicht wie meine Berichtserstattung ausfällen wird. Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest, wenn man sich nicht mehr sehen sollte. Noch ein kleiner Geschenktipp für alle, die noch ratlos sind für morgen Abend: Die Platte „Auf zum Atem von Spillbury“ Kauft das gute Album Leute, tut euch selbst den Gefallen. Wie es auf Deutsch heißt: Support the German Music. Einfach eine krasse Scheibe. Ich feier sie ohne Ende. Beim Osnabrücker Media Markt habe ich die Letzte ergattert, daher schaut wo anders nach. Sooooo. Dann wäre ich auch das noch losgeworden. Ich wünsche euch wie immer was. Zugesehen & Reingehauen.
Liebste Weihnachtsgrüße euer Maik

Ein Gedanke zu „Tag II: Täglich grüßt das Murmeltier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s