Tag IV: Meine Brüste tun weh

Gut, dass die Feiertage bald vorbei sind. Das Stichwort lautet: KUCHEN. Egal zu welcher Uhrzeit, es gibt immer Kuchen. Mohnkuchen, Honigkuchen, Marmorkuchen, Apfelkuchen, Käsekuchen,… die Reihe darf beliebig weiter geführt werden. Nicht das ich eine Abneigung gegen Kuchen hätte, genau darin liegt ja das „Problem“, wenn man da überhaupt von Problem reden darf. Okay, es geht uns zu gut. Andere würden sich über ein kleines Stück Kuchen freuen. An dieser Stelle will ich auch gleich an den Webblog von Casper appellieren. Schaut dort unbedingt vorbei, es ist eigentlich immer ein Blick wert. Halt Geschichten aus dem Alltag. Zwar hat es nichts mit Sport zu tun, aber mit dem Leben, was jaaa auch mal ganz nützlich sein kann, wa. Uns geht es sehr gut, also zumindest habe ich so den Eindruck in der Gruppe, wenn ich beim Training in die Runde schaue. Meine Brüste tun weh! Wow, ich gehe heute hart ran;) Wir waren gestern Abend ja im Kraftraum & das nicht zu knapp. Nicht das wir es übertreiben würden, aber wir untertreiben es generell zu hause immer, was das Krafttraining dieser Form angeht. Daher haben kleinste Übungen krasseste Auswirkungen auf unser muskuläres Befinden. Beine in Ordnung – Oberkörper geeeht so. Heute früh waren wir wieder etwas länger unterwegs, aber ich kann alle beruhigen: morgen laufen wir einen Tempodauerlauf, also keine ruhigen Kilometer. Zurück zu heute. Wir haben uns auf den Weg gemacht zu einer Strecke, die wir aus dem letzten Winter kannten und dachten uns, hey die war eigentlich ganz gut zu laufen. War heute nicht der Fall. Der Neuschnee war sehr schmierig und man ist mehr auf der Stelle gelaufen als vorwärts. Nach einer Stunde machten wir auf der Stelle kehrt und schlugen den Heimweg ein. Berg runter einfach rollen lassen, yeah. Als man wieder festen Boden unter den Füßen hatte, wusste man nicht ganz, was man mit den Füßen machen sollte. Bernie und ich sind zurzeit deutlich im Vorteil, weil wir mit unserer Schuhgröße 63 2/3 wie auf Skiern unterwegs sind. Die letzten 2km bis zum Hotel liefen wir wieder 15sec Rhytmen mit 1min Pause, um die Beine etwas locker zu machen. Es gab heute keinen PETY, weil das ja zu „gefährlich“ ist. Nachmittags zunächst wieder eine Tiefschlafphase eingeläutet. Unfassbar krass wie tief man schlafen kann. Ich wiederhole mich vielleicht (tu ich das?), aber Nachmittagsschlaf ohne Wecker zu stellen ist LUXUS. Einfach mal noch eine halbe Stunde nach einem 2 Stunden Nachmittagsschlaf „snoozen“ ist LUXUS. Das Duschgel von Marius in der Sauna liegen lassen, ist sehr dumm. Ja sorry, es tut mir echt leid man, ich werde was neues besorgen. Am Nachmittag sollten wir etwas kürzer treten, köstlicher Witz, wenn man überlegt, dass die Straßen hier sehr vereist sind. Naja, wir liefen uns gemeinsam 20Minuten ein und liefen dann 10-mal 20sec mit 90sec Trabpause. Quasi eine kleine Entspannung nach dem Lauf heute morgen. Ansonsten war der Tag wie immer, keine besonderen Vorkommnisse. Daher gebe ich euch noch meine Playlist aus meinem Mp3 Player auf den Weg:

Stan – Eminem & Elton John live
Hubschrauber – Spillsbury
Gib dem Affen Zucker – Prinz Pi
Pimpshit – Pimpulsiv
The Scientist – Coldplay
Something to die for – Slut
Kippenpause – Casper
Quatschinsky 08 – Oleg the Rocket
Welt steht still – Casper
1 Leben lang – Prinz Pi
Kleiderschrankmusik – Oleg the Rocket feat. Karl von Cygnus
Kim – Eminem
Casper Bumaye – Casper
Back in the Days – Kinder des Zorns
Kann nicht verlieren – Casper
23 – Pimpulsiv
Changes – Tupac
20 000 Meilen Untergrund – Prinz Porno
Mein Weg – Bobafettt
When I´m gone – Eminem
Gangsters Paradies – Coolio
Verblödete Welt – Oleg the Rocket feat. Herz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s