Dienstag, 19.Januar 2010

Vorerst vorletzter Tag meiner Mission Snowman und vorerst meine letzte Meldung bis Freitag hier auf wollherr.com, denn ab morgen Mittag verreise ich für ein paar Tage, quasi geschäftlich nach Szczecin/Polska. Mit einem letzten langen Dauerlauf morgen früh schließe ich damit mein Winterwettertrainingslager 2010 zunächst ab und komme nach der soliden Arbeit in den Genuss einer zweitägigen Pause. Hier in Berlin taut sowieso die ganze Suppe langsam ab und Mr.Wollherrs Gespür für Schnee verrät mir, dass wir bis Ende November mindestens Ruhe haben werden, von Schnee, Schneeregen, Schneematsch und Glatteis. Im Klartext bedeutet das, dass ab kommender Woche die Wege und Straßen wieder geräumt sein werden und man hin und wieder etwas Schnelles aufs Parkett zaubern kann ohne dabei das Gefühl zu haben statt Laufschuhen durchdrehende Reifen an den Füßen zu tragen. Da trifft es sich zeitlich sehr gut, dass ab kommenden Montag ein weiteres Trainingslager in Warendorf stattfindet, dem ich mich anschließen werde. Da wird es sicherlich nicht so locker und ruhig zugehen wie in den letzten 10 Tagen, denn der gute Richard hat sich groß angekündet und jeder weiß, dass der Richard keine halbe Sachen im Training abzieht. Also bedeutet das:

Schluss mit lustig und Stöcke aus dem Arsch wir machen Lagerfeuer

Vorausschauend auf die kommende Woche, werde ich bereits ab Freitag/Samstag erste Vorbereitungen treffen und wie ein Streber ein wenig vorarbeiten. Meine Knochen & Muskeln spielen soweit mit, in meinem Kopf ist das Wort EHRGEIZ groß an alle vier Wände gesprüht und auch meine restliche Stimmung ist prächtig.

So ging es heute Morgen motiviert bis in die Haarspitzen raus in Richtung Pankow für ein paar flotte Runden im Bürgerpark. 12km in knapp 50min mit einer handvoll Steigerungen auf dem Rückweg durfte ich letztendlich verbuchen und trotz müder Beine der Vortage ist meine Form von Tag zu Tag angestiegen, sodass ich mich auf das kommenden Trainingswochen freue. Aber jeder genaue Betrachter kennt meine Motivationstiefs, die mich hier und dort plötzlich ereilen, daher möchte ich nicht gleich wieder große Töne spucken.

Mein abendliches Training an diesem Dienstag ähnelte stark der zweiten Einheit des gestrigen Abend, bloß dass ich auf dem Rückweg das Tempo und die Intensität noch mehr steigern konnte (14km in 52min) Langsam hab ich wirklich Gefallen daran gefunden die Straßen hier fürs Training unsicher zu machen und entlang der kleinen Geschäfte in den vielen Nebenstraßen vorbeizuziehen. Irgendwie komisch, wenn man betrachtet, dass man sich vor gut 1-2 Jahren niemals vorstellen konnte in der Großstadt zu trainieren und fest der Überzeugung war, dass der Umzug in den Betondschungel das Ende für die Langstreckenkarriere bedeutet. Einstellungen und Blickwinkel ändern sich mit der Zeit und man kann sich selbst oftmals eines besseren belehren.

Wie bereits angekündigt erfolgt morgen Vormittag bloß nur noch eine Abschlusseinheit, um meiner Mission Snowman ein würdiges Ende zu bereiten. Ganz wie es meine Motivation und mein körperlicher Zustand es zulassen, möchte ich einen weiteren langen Dauerlauf auf mein Konto gutschreiben, um mich anschließend ganz der Regeneration in Polen zu widmen.

Dann möchte ich mich an dieser Stelle zunächst verabschieden und mich dafür bedanken, dass ihr so zahlreich meine Mission Snowman verfolgt habt. Ich glaube, dass mich diese kleinen Trainingslager unter einem gewissen Motto immer wieder neu antreiben und dass diese Mission sicherlich nicht die letzte gewesen ist. Mal schauen unter welchem Stern meine nächste Tour stehen wird.

Ich wünsche euch allen eine erfolgreiche Restwoche.
One Love
Euer maiky talent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s