Rückkehr der 2000er (Tag Vier aus OC)

So langsam bekommt mein Training wieder Hand und Fuß und nimmt dabei Formen an und Fahrt auf. Nachdem ich seit Montag beinahe schmerzfrei durch die Wälder tanzen kann, tanke ich mit jedem Schritt vorwärts richtig auf. Zwei Wochen ohne Struktur, zwei Wochen immer mit der Furcht in den Augen, dass hinter dem nächsten Baum wieder das alte Zwacken lauert, zwei Wochen in denen ich am Boden festklebte, während der Rest in Siebenmeilenstiefeln an mir vorbei rannte. Da weiß man seine Gesundheit erst einmal wieder zu schätzen. Für heute mache ich es hier kurz und liefere nur eben die Trainingsdaten des Abends ab. 2000er haben mir vor über 14 Tagen diese Kacke am Fuß eingebrockt, also sollten auch 2000er das letzte Bisschen an Wehwehchen aus dem Fuß hinaus befördern. Insgesamt lief ich 6 Läufe auf der Außenrunde der Illoshöhe mit 2min Pause.

  1. 6:52min
  2. 6:51min
  3. 6:52min
  4. 6:48min
  5. 6:50min
  6. 6:45min

Nach dem letzten Lauf kontrollierte ich mich seit langem mal wieder selbst mit dem Laktatgerät und erzielte dabei ein Ergebnis von

2.4 mmol

Vom Tempo noch weit, weit weg von dem, was ich mir vorstelle, aber wirklich ein Hochgenuss, wenn nichts unter und auf dem Fuß schmerzt und einen bremst. So bitte weiter. In den kommenden Tagen werde ich daran anknüpfen, wieder viele Wiederholungen ins Training aufnehmen und mich damit stabilisieren. Morgen früh folgt ein langer Dauerlauf im Gelände und einige 400er im Gelände. Jetzt ist es aber erst einmal an der Zeit die Beine in die waagerechte zu bringen. Bis morgen.

maik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s