Nur noch 35, ich mein 34, also noch 33 Tage

Gedankenverloren kritzele ich mit dem billigen Kugelschreiber in blauer Tinte zwei Ziffern auf das karierte Blatt meines Blockes. Wieder und wieder ziehe ich die Linien nach bis die beiden Zahlen beinahe ineinander verschmelzen. Wieder und wieder solange und soweit die Gedanken kreisen.

35

Das war vor zwei Tagen. Neue Umstände, neue Pläne. Wegen einer kleine, nennen wir es „Krankheit“, war ich leider eine Woche außer Gefecht, inaktiv, ja geradezu faul ans Sofa gekettet, doch immer mit einem Auge nach draußen schielend. Keine regenerative Maßnahme, die sich im Vorfeld schriftlich in meiner Jahresplanung eingetragen hat. Zumindest was die Art und Weise betrifft. Denn keine Pause im Leistungssport ist unerträglicher als die Zwangspause. Dennoch heißt es ja immer, das Beste aus jeder Situation zu gewinnen.

Auch aus Zwangspausen.

Gestern konnte ich dann auch wieder läuferisch in Erscheinung treten. Endlich. Wie es mir nun geht? Ob ich etwas eingebüßt habe über die „Feiertage“? Mein Gefühl sagt nein, mein Kopf steht dem Ganzen noch etwas skeptisch gegenüber. Scheiß Pessimist. Er hieße eben nicht Kopf, wenn er Verhaltensweisen eines Herzens besäße. Zum Auftakt in die Schlussphase meiner Vorbereitung ließ ich es für meine Verhältnisse ruhig angehen. Lockerer Morningrun über 11km mit Kamil im Bürgerpark. die Lungenflügel aufpusten und die einstudierten Bewegungsabläufe abrufen. Lockerer Dauerlauf mit Kamil im Schönholz über 19km, das Herz wieder an die Arbeit gewöhnen. Und was soll ich sagen? Ich fühle mich wirklich besser, nein viel mehr gesünder/vitaler als zuvor.

Nun sind die Tage wirklich gezählt. 33 sind es noch auf meinem Kalender, den heutigen eingeschlossen. 5 Sonntage oder besser 4 + 1. Genug gesägt, Zeit die Feile anzusetzen, mit dem Feinschliff zu beginnen. Letzte Fehler in den Abläufen ausschalten, den Fokus auf den 30.09.2012 legen und trotz aller Umstände über den Tag hinweg, jede Sekunde für mich nutzen. Vielleicht fällt daher in der nächsten Zeit meine Berichterstattung hier knapper oder auch mal ganz aus, aber alles im Sinne des Sports. Seid mir nicht böse.

Ich bin dann mal wieder los.

maik

Ein Gedanke zu „Nur noch 35, ich mein 34, also noch 33 Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s