The real Challenge

LosingHängende Köpfe, rollende Tränen, zuckende Schultern. Entweder  handelt es sich um eine hartnäckige Form von Heuschnupfen oder hier hat jemand gerade alles verloren. Nicht Haus, nicht Hof, nicht Frau, nicht Kind und trotzdem alles. Im finalen One vs. One muss eben am Ende eine Festung fallen, so sagt es die Gesichte. Schlusspfiff, Feierabend, Hände schütteln und sich auf ein Remis einigen, steht gar nicht zur Debatte.

the winner takes it all.

the loser takes the alk.

Verlieren ist mindestens so alt wie die Menschheit selbst und egal in welche Situation wir uns begeben, bleibt der Wettbewerbscharakter nur selten aus.

Supermarktkasse:  “scheiße, falsche Kassiererin gewählt, der Typ nebenan ist schneller.”

Wartezimmer beim Doc: “ich war eher hier als der, wieso kommt der schon dran?”

S-Bahnsteig: “Zurückbleiben bitte, tatütata.” rotes Licht, Tür zu, Bahn weg.

Niederlagen des Alltags, man trägt sie mit Fassung und einem Hauch kaschierter Wut und irgendwann gewöhnt man sich dran. Wirklich? Seit nun über 10 Jahren betreibe ich diesen Sport wie ich ihn betreibe und ich glaube den Umgang mit Niederlagen, Fehltritten und absoluten Scheißtagen auf der Bahn zwischen den weißen Streifen, werde ich wohl nicht mehr lernen. Aber vielleicht ist das auch gar nicht nötig. Vielleicht ist das auch der letzte Beweis oder der ultimative Beweis, dass es mir noch wichtig ist.

“The real challange is in the losing and how to pic yourself up.”

Also nehme ich Niederlagen nicht einfach nur hin, sondern nehme sie auf. Nicht nur als Erinnerung, sondern als Stütze, um mich daran wieder aufzurichten. Analysieren. Reflektieren. Planen. Und wieder von vorne.

maik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s