Sendebestätigung.

In der Ferne sehe ich schon das Licht am Ende des Tunnels oder zumindest ein flackerndes Etwas am Dach der alten Turnhalle. Ich befinde mich doch noch in der Turnhalle oder etwa schon auf einer Bahre ins Jenseits?! Auf dem Rücken liegend lasse ich gerade unter Schnappatmung und Muskelkrämpfen die letzte Bahn des Zirkeltrainings noch einmal Revuen passieren, in Embryonalhaltung.

All in, nichts geht mehr, rien ne va plus.

Lange ist es her, dass ich diese körperliche Grenze verspürt habe, diese dünne Linie zwischen tot und lebendig. Sie trägt zu viele verschiedene Gesichter bei ständig wechselnden Namen, um sich sicher zu sein, dass sie es ist und wenn man von sich glaubt sie erkannt zu haben, tippt sie dir doch wieder von hinten auf die Schulter und zwar mit einem Vorschlaghammer. Hier bin ich wieder. Unausweichlich mit voller Geschwindigkeit haut sie mich heute wieder aus den Socken. 1000mal berührt, 1000mal ist nichts passiert. Doch ich trage dieses gedankliche Veilchen nicht nur mit Fassung, sondern vielmehr mit Stolz. Stolz, der mir sagt, dass ich wieder einen Schritt näher dran bin zurückzukommen. Nach Tage, Wochen und Monaten ohne diese Presslufthammerartigen Herzschläge in der Brust fühle ich mich auf dem dreckigen Linoleumboden der alten Turnhalle lebendiger denn je.

Mit noch wackligen Beinen versuche ich mich anhand der Stimmen im Raum zu orientieren. „Noch 15 Sekunden“ hallt es erst von einer Ecke in die andere der Turnhalle und durch meinen Kopf wieder zurück an den Absender. „Nachricht nicht zustellbar. Empfänger umgezogen“ Ich ziehe mein T-Shirt mit dem Gesicht von Steve Prefontaine drauf hoch, wische meinen Schweiß ab und hinterlasse in der olivgrünen Baumwolle mein Gesicht auf seinem.

„Die meisten Leute laufen ein Rennen, um zu sehen wer der Schnellste ist. Ich laufe, um zu sehen wer den größten Mut besitzt sich selbst an seine eigenen Grenzen zu bringen und am Ende sogar noch einen Schritt darüber hinaus.“ (Steve Prefontaine)

Nachricht angekommen. Durchatmen, nach vorne blicken, durchstarten. Auf zur nächste Station.

Maik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s