Was ist das für 1 Hose?

Keine Angst lieber Leser, dies ist kein Fashion Blog und soll auch keiner werden, aber in den folgenden Zeilen geht es um Hosen. Nicht die Toten, auch wenn einige von ihnen in den Fachgeschäften dieser Stadt so aussehen mögen, sondern einfach nur Hosen. Lassen wir es uns gemeinsam für alle Zeiten hier klarstellen. Käse hat Löcher. Hosen haben keine. Wenn man hinfällt, kann es sein, dass das ein Loch ergibt. In Ordnung. Ausnahme akzeptiert. Aber wenn eine Jeans aus mehr Löchern als Stoff besteht, lief in der Fabrik was falsch. Dann handelt es sich nicht um Mode, sondern um ein unfähiges Kind an der Nähmaschine. Punkt. Und jetzt kommt mir nicht mit „das muss so“. Nichts muss so. So ein ZARA von innen gleicht einer Endbindungsstation im Puff.

Soll ja jeder tragen dürfen, was er möchte, da bin ich gewiss der Letzte, der jemanden Vorschriften macht wie ein Museumsdirektor. Aber ich wusste ja nicht, dass es mittlerweile der Suche nach dem heiligen Gral nahe kommt, wenn man sich den passenden Stoff an die dürren Beine heften will. Und dabei bin ich so anspruchslos wie beim Bafögantrag. 2 Beine sollen reinpassen. Nicht im Schritt kneifen, soll sie. Keine Löcher besitzen, aber Taschen. Warum ist eigentlich meine Wochenendjeans kaputt gegangen? Wir haben doch mehr Arbeitstage als Wochenenden oder irre ich mich? Na gut. Dann bleibt der eine Bügel im Schrank also weiter leer. Mein Leben geht auch ohne Wochenendjeans weiter. Wenn nicht in Jeans, dann eben i Jogginghose. Oder habe ich dann die Kontrolle über mich selbst verloren? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s