snow down

Kaum sichtbar legten sich seit gestern Mittag weiße Flocken über der Stadt nieder und zwar mit einer Beständigkeit großer Wahrzeichen. In Berlin fällt Schnee nur jedes dritte Jahr. Wer also Schlittenfahren will, ist heute bereits zu spät, denn die guten Pisten sind bereits abgerodelt. Spätestens morgen liegt in der ganzen Stadt eine Mischung aus Sand und Seife in den Farben beige und grau. Gelber Schnee sollte weiterhin nicht gegessen und warmer Schnee nicht durch die Nase gezogen werden. Gewisse Sachen ändern sich nie. 

Genauso wie die Tatsache, dass Schnee in jedem von uns wieder ein bisschen Kind weckt. Mamas ziehen ihre Kids mit Vollspeed über den Gehweg, Papas stecken dem Schneemann Möhre und Kohle in die Körpermitte. Jeder nach seinem Geschmack. Ändert sich eben nie. Hoffen wir, dass wir alle doch noch ein bisschen was vom Schnee haben. Wenigstens noch einen Tag oder zwei. Bis dahin suche ich schon mal eine Möhre. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s