Im Fuchsbau

Wir erwachen.

Wir wachsen.

Wir nehmen.

Wir geben.

Wir weinen.

Wir lachen.

Wir streiten.

Wir versöhnen.

Wir stehen.

Wir gehen.

Wir lernen.

Wir üben. 

Wir scheitern.

Wir meistern.

Wir fliehen.

Wir suchen.

Wir finden.

Wir lieben.

Wir lehren.

Wir kehren zurück. 

Wir leben. 

Wir sind.

Familie.

Von draußen hallen die Glocken ins Innere des hohen Gewölbes und rufen „herzlich Willkommen“ in die Welt hinaus, die unschuldig weiß und von Sonnenstrahlen bedeckt, hinter der schweren Fassade aus Stein und Glas liegt. Begleitet von der Zeile „du bist das Licht der Welt“ lächelt mich das kleine Wesen vor mir an. Unschuldig weiß und von Sonnenstrahlen bekleidet, die sich den Weg von draußen durch das bunte Glas zu uns gesucht haben. Du bist das Licht der Welt. Und aus ihrem Lächeln wird meines und genau in diesem Moment fühle ich, dass alles gut sein muss, wie es ist. Dass das Leben eben seinen Lauf nimmt, dazu dem einem seinen Lauf nimmt, um es einem anderen zu schenken. Deshalb bricht an diesem Tag auch das Licht in unzähligen Farben hinter die Fassade hinein, damit für alle ein Strahl dabei ist und ein jeder weiß, dass es dort draußen jemanden gibt, der das Licht der Welt anknipst. Für uns alle. Vielleicht besonders für dich. Jeden Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s