Männerschnupfen

Seid nachsichtig mit mir, sollten diese Worte meine Letzten gewesen sein. Mich hat ein Männerschnupfen fest in seinen schmierigen Griffeln und zwar mit allem was dazu gehört. All inclusive quasi. Dabei habe ich gar nichts gebucht. Und so liege ich da, niese, schnaube, klage mein Leid halblaut in den Raum hinein und niese noch mal. Im Laufe des vormittags habe ich angefangen meine Facebook-Timline auf dem Handy im Querformat zu betrachten, weil mein Schädel die Form eines Footballs eingenommen hat. Ist ja schließlich bald Super Bowl. Und so endlos lang mir immer die Timeline bei Facebook erschien, so kurz ist sie dann doch in Wirklichkeit, wenn man zuviel Zeit hat wie heute. Ich könnte ja mal Katzen Videos auf youtube schauen, wenn ich diese nicht heute Nacht schon alle angeklickt und mit #vollsüßaber kommentiert hätte. Also aktualisiere ich mal wieder die Timeline, lese etwas über Trump und Sigmar Gabriel, markiere Chris auf Bildern mit kleinen Pimmeln und deabonniere diesen einen Freund meiner Freundesliste, den vermutlich jeder hat, der ständig etwas von der AfD postet oder kommentiert. Gegen seine Krankheit ist dieser Männerschnupfen nun wirklich das kleinere Übel. Und da gibt es nichts von ratiopharm. Es geht bergauf. Irgendwo dort hinten geht es sicherlich bergauf. Sicherlich. Irgendwo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s