Formular Eins

Deutsche im Ausland besitzen bekannterweise ein typisches Erkennungsmerkmal. Bis zum Trip nach Marokko kannte ich genau diese nur aus billigen Comedynummern, vorgetragen von einem mittelmäßig lustigen Humorbehinderten an einem Freitagabend auf RTL. Socken und Sandalen, Handtücher auf Badeliegen, Konzentrationslager. Die üblichen Witze, die keine sind. Und trotzdem ist das Gelächter groß.  Haha. 

Da sage doch jemand noch mal, wir Deutschen können nicht über uns selbst lachen. Dabei wissen wir doch spätestens seit Harpe, dass Witzigkeit keine Grenzen kennt und kein Visum braucht. Aber ein Formular. Denn kaum hatten wir einen Fuß auf den Boden Marokkos gesetzt, drückten uns die Beamten am Flughafen einen Zettel in die Hand. Keine Sekunde später beganm um uns herum direkt das Gerede. 

„Was soll das sein? Das ist doch kein Formular? So ein A5 Zettel? Das ist doch kein Formular? Und was sollen wir damir? Wozu brauchen sie den denn hier? Warum kriegen wir den denn jetzt erst? Und überhaupt. Das ist doch kein Formular!“ schmipfe der etwa 55 jährige Mann hinter uns und zog seinen Pferdeschwanz fester.

Vielleicht sind wir Deutschen nicht das humorvollste Volk dieser Welt, doch in Sachen Bürokratie macht uns keine Nation was vor. Ein Formular gehört auf A4, mindestens. Ein Formular braucht eine Durchschrift. Was sage ich da, unter dreifacher Ausführung, braucht man die Kugelschreibermiene gar nicht erst ausfahren. Und ohne einen geeigneten Platz auf dem Blatt zum Lochen und Stempel ist das Ausfüllen eines Formular sowieso nur Futter für den Schredder. Oder wer soll den Wisch am Ende abheften?

Natürlich gab es auch die Tennissocken in Sandalen zur Tchibo Cargohosen Fraktion in Agadir. Natürlich lagen morgens um 7 Uhr die ersten Handtücher auf den besten Liegen am Pool. Und natürlich wurde über das Wetter, das Essen und die Ausländer gemeckert. Ist ja schließlich All Inclusive. Da darf es an nichts fehlen, selbst wenn es die Reise fast geschenkt gab. Das Credo „Ich darf das, ich habe dafür bezahlt“ ließe sich sicherlich gut auf Handtüchern, Kaffetassen und Hawaiihemden drucken lassen. Ich denke mal drüber nach. Patent ist in Arbeit. Aber vorher muss ich dazu sicherlich ein Formular ausfüllen. Dreifache Ausführung, mit Durchschrift und auf A4. Wie es sich gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s