Sendepause

Kinder der 80er kennen es noch, den Sendeschluss. Nachts gab es nichts auf den Öffentlichen. Keine Wiederholung von Wiederholungen. Keine Titten. Nicht mal ein Nippel. Und für alle nach dem Jahrgang 1989 greife ich diesen Sendeschluss wieder auf und mache eine Sendepause. Ich wollte zwar immer in guten wie schlechten Zeiten hier schreiben, aber gerade geht es einfach nicht. Für ungewisse Zeit lege ich mein Handy bei Seite und schreibe die kommenden Tage in analoger Form nieder. Vielleicht nur für mich. Vielleicht auch für dich. Barcelona war mal wieder ein Schlag in die Fresse. Ein Schlag von ungefähr 1426 in den letzten 4 Jahren. Ich besitze gute Nehmerqualitäten, kann gut und gerne den einen oder anderen Tiefschlag wegatmen, doch mein Maß ist mehr als voll. Bevor die große Sinnflut ausbricht und mich wegspühlt, suche ich nach anderen Behältern zum Umfüllen. An dieser Stelle ist erstmal Pause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s